Düsseldorf/Aktuell


 

“Standortschädigende” Ansichten

Stahl Ansichten

Stahl Ansichten von Bernd Langmack

Nach nur einem Jahr veröffentlicht Bernd Langmack mit STAHL Ansichten seinen zweiten umfangreichen Fotoband über das Ruhrgebiet. Seine Perspektive hat sich gewandelt: der unspezifische Blick des ersten Buchs RUHR Ansichten auf die Stadtlandschaft des Ruhrgebiets fokussiert nun in STAHL Ansichten auf die Maschinenlandschaften der stahlverarbeitenden Industrie. Und so wie sich im Ruhrgebiet die zerklüftete Stadtlandschaft und die Großanlagen der Montanindustrie gegenseitig bedingen und bestätigen, so wird auch erst über beide Bücher Langmacks ein ziemlich umfassendes Bild des Ruhrgebiets vermittelt.

Wobei mir persönlich STAHL Ansichten besser gefällt. Formal und ästhetisch unterscheiden sich die Fotos beider Bücher nicht, Bernd Langmack setzt gekonnt die bewährte Bildsprache der “New Topographics” ein, allerdings gewährt er dem Betrachter in Stahl Ansichten Einblicke in die weitgehend unbekannte Maschinenwelt der Stahlhütten, wohingegen RUHR Ansichten Bilder des auch mir gut bekannten öffentlichen Raums des Ruhrgebiets zeigt.

Mit STAHL Ansichten klärt Bernd Langmack im Kulturhauptstadtjahr 2010 die von unspezifischen Massenveranstaltungen verschwommene Sicht auf das Ruhrgebiet und gewährt Einblicke in das aller Pleitgenrufe* zum Trotz immer noch kräftig schlagende Stahlherz des Potts. Ein schöner und wichtiger Beitrag zum Kulturhauptstadtjahr 2010 eines Kulturschaffenden direkt aus dem Ruhrgebiet und nicht eine dieser kurzlebigen und bezugslosen Kunstaktionen oder Events der üblichen Profikreativen aus Berlin, Düsseldorf oder Tokiorama, die leider das Hauptprogramm des Kulturhauptstadtjahres überfüllen und wahrscheinlich über 99% der Kulturfördermittel einkassieren.

* Bei der Programmvorstellung zum Kulturhauptstadtjahr 2010 sagte Geschäftsführer Fritz Pleitgen: „Wir wollen neue Bilder gegen das alte, standortschädigende Image setzen.”

 

STAHL Ansichten
128 Seiten, ca. 75 Abb., Fadenheftung, Leinen mit Schutzumschlag, Kettler Verlag Bönen
Mit einem Essay von Michael Dückershoff, Kurator Hoesch Museum Dortmund


 

Fotoausstellung Stahl Ansichten:
12. April – 21. Mai 2010, Mo-Do 0730-1530h, Fr 0730h-1230h
Besucherzentrum im ThyssenKrupp Hüttenwerk Duisburg-Bruckhausen,
Kaiser-Wilhelm-Strasse 100, neben Tor 1


 

Links:

Bernd Langmack und seine beiden Bücher über das Ruhrgebiet: www.berndlangmack.de

Fritz Pleitgens Zitat: www.derwesten.de/kultur/ruhr2010/Groenemeyer-schreibt-eine-Hymne-auf-das-Ruhrgebiet-id60883.html